Warning: Creating default object from empty value in /var/www/web27886925/html/realsoccer/wp-content/plugins/vision/admin/redux-framework/ReduxCore/inc/class.redux_filesystem.php on line 29

Warning: session_start(): Cannot start session when headers already sent in /var/www/web27886925/html/realsoccer/wp-content/plugins/joomsport-sports-league-results-management/includes/joomsport-admin-install.php on line 588
U19-Turnier Stemwede » In Stemwede ruht der Ball

News Eintrag

In Stemwede ruht der Ball

„Hätte, hätte, Fahrradkette!“ oder wie man beim TuS Stemwede lieber sagt: „Hätte, hätte, Viererkette!“ Denn hätte Corona nicht so zugeschlagen, hätte es an diesem Wochenende die 42. Auflage des internationalen U19-Fußballturniers am Stemweder Berg gegeben – den „Volksbank-Cup 2020“. Aber auch dieses Event musste im März aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden: „Covid-19 stoppt Stemwede U19“.

Für die Organisatoren aus dem Turnier Team des TuS Stemwede doppelt bitter, sollte es 2020 doch den Neustart des Traditionsturniers geben. Denn schon 2019 wurde das Turnier ausgebremst und nicht gespielt – damals aufgrund des ungünstigen Turniertermins, der es den Proficlubs nicht möglich machte in Stemwede zu spielen. Für 2020 war auch bereits angerichtet, bevor Corona dazwischen grätschte. Acht Teams aus unterschiedlichen Nationen hätten an diesem Wochenende am Stemweder Berg um den „Volksbank-Cup“ gekämpft. Darunter beispielsweise Teams aus der Bundesliga, aus Belgien oder auch Ghana. „Es hätte in diesem Jahr sogar mit einem Team aus Japan klappen können“, berichtet Rainer Kröger, der sich innerhalb der Turnierleitung mit Tim Wehmeyer um die Zusammenstellung des Teilnehmerfeldes kümmert. „Die Japaner hatten dann aber schon frühzeitig aufgrund von Corona abgesagt, noch bevor wir hier überhaupt absehen konnten, wie sich die Situation entwickelt.“ Auch die Auslosung der beiden Vorrundengruppen des „Volksbank-Cup 2020“ hatte man bereits vollzogen. Ende Februar reiste eine Abordnung des Stemweder Turnier Teams dafür an die Weser, zum befreundeten SV Werder Bremen. Die Bremer haben selbst schon 17 Mal am Turnier in Stemwede teilgenommen – 2020 sollte es den 18. Anlauf geben. Für den Tag der Auslosung erwischten die Bremer einen guten Tag. Zunächst bewies die Bremer U19 Treffsicherheit im Ligaduell gegen den Chemnitzer FC – der SVW gewann souverän mit 9:2. Anschließend bewies U19-Coach Marco Grote ein ruhiges Händchen, als er die einzelnen Clubs aus dem Lostopf fischte und den beiden Vorrundengruppen zuordnete. „Wir hatten wirklich einen tollen Tag in Bremen, auch, wenn der offizielle Akt am Ende hinfällig geworden ist.“, so Wolfgang Rosengarten aus der Turnierleitung.

An diesem Wochenende, den drei eigentlichen Turniertagen, schwingt bei den Turnierorganisatoren des TuS Stemwede sicherlich ein bisschen Wehmut mit. Gleichzeitig aber auch die Ungewissheit darüber, wie es im nächsten Jahr weitergehen wird. „Wir können uns zum jetzigen Zeitpunkt nicht festlegen, wann es 2021 unser U19-Turnier geben wird“, so Wolfgang Rosengarten. „Wir peilen wieder vorsichtig das Wochenende nach Himmelfahrt an, aber müssen abwarten, wie sich die Corona-Pandemie entwickelt und wann und wie in den unterschiedlichen Ligen weltweit wieder Fußball gespielt werden kann. Daran wird sich auch unsere Fortsetzung orientieren.“

Leave a Reply