News


Brasilianer verteidigen den Titel

Red Bull Brasil gewinnt den "Volksbank-Cup 2017"

Die Brasilianer von Red Bull Brasil haben auch das 40. internationale U19-Turnier des TuS Stemwede gewonnen. Im Finale um den „Volksbank-Cup 2017“ besiegte Red Bull den Hamburger SV im Elfmeterschießen und konnte somit den Titel aus dem Vorjahr verteidigen.
Nach zwei torlosen Halbzeiten, musste die Entscheidung vom Elferpunkt gesucht werden, mit dem besseren Ende für Red Bull Brasil – Endstand: 6:5. Die Brasilianer holten sich somit bei ihrem zweiten Auftritt in Stemwede auch das zweite Mal den Sieg.
Der finale Samstag hatte es in sich. Mehr als 30 Grad bei sengender Sonne, machten die Finalspiele zu einer brutalen Herausforderung für die Teams. Aber auch die Zuschauer in Stemwede nutzen jede Pause zwischen den Spielen, um sich von der Tribüne zumindest kurzzeitig in den Schatten zu retten. Trotz alledem lieferten sich die Teams des 40. Stemweder U19-Turniers auch am dritten Tag noch packende Duelle auf dem Rasen, immer fair und von den Unparteiischen souverän geleitet. Auf dem dritten Platz landeten die Dänen vom FC Kopenhagen, die den SV Rödinghausen im kleinen Finale mit 2:1 besiegten. Platz fünf holte sich die U19 vom SV Werder Bremen. Die Bremer landeten gegen den FC Liverpool einen 3:2-Sieg und verdrängten die Engländer damit auf Platz 6. Nach dem Cup-Sieg aus 2015 blieben die Liverpooler damit hinter den Erwartungen zurück. Im Spiel um Platz 7 konnte sich der VfB Stuttgart mit 1:0 gegen das Mühlenkreis-Team durchsetzen. Der heimischen Auswahl fehlten in ihrem fünften Turnierspiel bei den tropischen Temperaturen die letzten Körner um den Bundesligisten zu bezwingen. Der vorletzte Platz ging an die Engländer von Tottenham Hotspur. Platz 10 ging an Galatasaray Istanbul, die in Stemwede nicht einen Sieg holten.
Auch die 40. Auflage des Stemweder U19-Turniers war eine rundum gelungene Sache, mit viel Sonne, vielen Toren und einer wieder einmal sensationellen Teamleistung aller fast 400 Ehrenamtlichen.