SV Werder Bremen

Kein 40. Turnier ohne die Mannschaft, die einen Großteil aller Turniere als Teilnehmer miterlebt hat und dessen Sympathie-Werte in Stemwede seit eh und je ungebrochen hoch sind. Der SV Werder Bremen startet 2017 zum bereits 16. Mal in Stemwede. Wäre im letzten Jahr nicht die Endrunde um die deutsche Meisterschaft dazwischengekommen, und hätten die Werderaner ihre bereits erteilte Zusage deshalb nicht zurückziehen müssen, würde der SVW beim „Volksbank Cup 2017“ sogar schon an der „Teilnahmen-Volljährigkeit“ kratzen. Mit fünf Turniersiegen liegen die Bremer zudem im Champions-Ranking ganz vorne. War die SVW-U19 im Jahr 2016 noch Norddeutscher Meister, tat sich der Nachwuchs von der Weser in der aktuellen Meisterschaft deutlich schwerer und kam der Abstiegsregion im Winter sehr nahe. Anfang Februar trat Mirko Votava daraufhin vom Amt des U19-Trainers zurück und machte damit den Weg für Marco Grote frei, der bis dato erfolgreich die Werderaner U17 trainiert hatte und für den Sommer eh als neuer U19-Coach vorgesehen war. Mirko Votava hatte 12 Jahre lang die Bremer U19-trainiert und allein sechs Mal am Turnier in Stemwede teilgenommen. Auch wenn es bei Werder in der aktuellen Serie zum Teil sehr turbulent zuging, zeichnet Werder Bremen eine sehr hohe Durchlässigkeit von Nachwuchsspielern in den Profikader aus. Allein in den letzten 30 Jahren haben mehr als 100 Spieler aus Werders Nachwuchszentrum den Sprung in den bezahlten Profi-Fußball geschafft haben.

Turnierteilnahmen:
1994 (Turniersieg), 1995, 1996, 1997 (Turniersieg), 1998 (Turniersieg), 1999, 2001 (Turniersieg), 2002, 2003, 2006 (2. Platz), 2008 (Turniersieg), 2009 (3. Platz), 2012 (3. Platz), 2013, 2015

Top-Spieler in Stemwede:
Christoph Dabrowski (1998), Razundara Tjikuzu (1998), Tim Borowski (1999), Markus Krösche (1999), Simon Rolfes (2001), Christian Schulz (2001), Alexander Walke (2001), Max Kruse (2006), Philip Bargfrede (2008), Dennis Diekmeier (2008), Felix Wiedwald (2009), Pascal Testroet (2009), Levent Aycicek (2013)

so gesagt:
„Das Besondere ist die Herzlichkeit der Leute. Das Event steht und fällt mit den Organisatoren. In Stemwede schaffen es die Menschen ein Turnier durchzuführen, das leistungsorientiert ist, aber die menschliche Komponente nicht vernachlässigt. Die Abende sind sowohl für die Trainer als auch die Spieler immer besonders.“ (Thomas Wolter, sportlicher Leiter)

Vorrundengegner:
Donnerstag, den 25. Mai 2017, Sportanlage „Birkenpark“ Viktoria Lavelsloh
16.30h Tottenham Hottspur / 18.30h Mühlenkreis-Team
Freitag, den 26. Mai 2017, Sportanlage Stemwede-Wehdem
10.50h Red Bull Brasil // 16.40h FC Kopenhagen

Wird präsentiert von:
"Seniorenhaus "Haus Wellengrund", Familie Strohmeyer“

Das TURNIER TEAM ist Mitglied
der IFTO-International Football Tournament Organisation