Über uns


Schon seit vier Jahrzehnten bietet das Stemweder U19-Turnier dem Fußballnachwuchs aus der ganzen Welt eine perfekte Bühne für den sportlichen Vergleich auf Spitzenniveau. 150 Teams aus 40 Nationen und 5 Kontinenten waren bereits in Stemwede zu Gast. Insgesamt 142 Spieler schafften nach dem Turnier den Sprung in die A-Nationalmannschaft ihres Landes. Zusammen absolvierten sie rund 2.800 Länderspiele. Der Marktwert aller Top-Spieler des Turniers zusammengerechnet ergibt mehr als 1 Milliarde Euro! 

Die Motivation und Intention den nationalen und internationalen Fußballnachwuchs zu fördern und gleichzeitig heimischen Talenten Jahr für Jahr einen Anreiz zu bieten, sich für das Mühlenkreis-Team zu qualifizieren und den internationalen Boden des Junioren-Spitzenfußballs zu betreten, haben das internationale U19-Fußballlturnier des TuS Stemwede 1974 e.V. sowohl in Deutschland als auch in Europa zu einer der führenden Veranstaltungen dieser Art gemacht.

Die Sportanlage in Stemwede-Wehdem ist und bleibt eine Begegnungsstätte für Jung und Alt und gleichzeitig auch für Menschen mit und ohne Behinderungen. So leistet der TuS Stemwede in Kooperation mit der Lebenshilfe Lübbecke auf gleich mehreren Ebenen seinen Beitrag zur Inklusion. Zum einen, durch gelebte Teamstrukturen, in denen sich freiwillige Mitarbeiter mit und ohne Behinderung gemeinsam für das Pfingstturnier engagieren und an dessen Erfolg mitarbeiten. Zum anderen, durch den seit Jahren in das Turnier fest integrierten "Internationalen Lebenshilfe-Cup", der Menschen mit und ohne Behinde­rung sowie Menschen verschiedener Herkunft und Nationen in Aktion miteinander versetzt. "Mittendrin statt nur dabei" beschreibt nicht nur den Gedanken der Inklusion, sondern auch eine Einstellung, die alle Beteiligten teilen und die das Projekt von Jahr zu Jahr mehr beflügelt.

Erfolgsgarant sind in jedem Jahr aufs Neue die rund 350 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer die sich vor, während und nach dem Turnier freiwillig ins Zeug legen und alljährlich Bestleitungen erbringen. Nicht zu vergessen sind die Turnier-Kooperationspartner vom SuS Holzhausen und dem SC Viktoria Lavelsloh, die zum gelungenen Gesamtergebnis beitragen.

Die lokale Bedeutung des internationalen U19-Turniers als eines der Aushängeschilder der Gemeinde Stemwede sowie als ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist nicht zu unterschätzen. Deshalb ist es von großer Bedeutung, dass die Gemeinde Stemwede - "die sportlichste Gemeinde Deutschlands" - und der Mühlenkreis Minden-Lübbecke das Turnier seit vielen Jahren intensiv unterstützen. Ein bedeutender Schlüssel zum Erfolg ist zudem das Zusammenspiel mit unseren Sponsoren. Die gegenseitige Wertschätzung und das stetige Bemühen diese Partnerschaften zu leben und nach außen zu tragen, sind weitere Garanten für den Turniererfolg. Leidenschaft ist unser Anspruch. Ehrenamt, Wir-Gefühl, Verantwortung, Anreiz, Spaß an der Sache, Kompetenz, Ehrgeiz, Geselligkeit, Begeisterung, sportliche Ziele - Jeder hat etwas, das ihn antreibt!

Jens Nowotny - Sportlicher Botschafter

Zum sechsten Mal darf ich das internationale U19-Turnier des TuS Stemwede nun schon als sportlicher Botschafter begleiten. Die diesjährige Ausgabe ist aus meiner Sicht mutig, vorbildlich, kreativ, begeisternd und natürlich auch einmal mehr qualitativ herausragend. Dass sich die Turnierleitung nach 39 erfolgreichen Jahren zu einem Terminwechsel entschieden hat, ist sehr mutig. Das qualitativ herausragende Teilnehmerfeld, das es in dieser Zusammensetzung am Pfingstwochenende definitiv nicht gegeben hätte, ist jedoch Rechtfertigung genug für diesen Schritt. Ich wünsche mir, dass Sie als Zuschauer diese Entscheidung würdigen und den neuen Termin annehmen, zumal mehr als 300 ehrenamtliche Helfer, begeistert bei der Sache sind und diesem Turnier auf begeisternde Art und Weise ihren ganz persönlichen Stempel aufdrücken. Nicht zu vergessen die vielen Sponsoren und Partner, die kontinuierlich zur Stange halten. Das Turnier als Plattform für Trainerworkshops zu nutzen, um auch Jugendarbeit in den Vereinen der Region zu fördern, ist kreativ und vorausschauend und ich freue mich darauf, diese Aktion auch persönlich begleiten zu dürfen. Genauso freut es mich, dass der Verein seit Jahren den internationalen Lebenshilfe-Cup für Menschen mit Behinderungen in den Turnierablauf integriert und sich vorbildlich dafür einsetzt, keine Menschen auszuschließen. Inklusion pur! Mit der Verpflichtung des FC Liverpool für den Lebenshilfe-Cup erreicht das Niveau dieses „Turniers im Turnier“ einen ganz neuen Level. Freut Euch auf das Turnier und seid dabei!

Euer Jens Nowotny


Abteilungen

Abteilungen Leitung
Turnierleitung
Wolfgang Rosengarten
Rainer Kröger
Christian Bäcker
Ingo Haremsa
Jan-Philipp Ehlers
Turnierverwaltung Dieter Grube
Elke Siekermann
Spielleitung Hartmut Gräber
Niklas Gräber
Sponsoring/Marketing Melanie Schubert
Platzaufbau /
Verkehrsregelung
Jens Kokemoor
Verkehr / Feuerwehr Sven Wessel
Mitarbeiterverwaltung /
Information
Elke Siekermann
Simon Meyer
VIP-Bereich
Anke Rybak
Andrea Gräber
Martina Kröger
Sylvia Steinkamp
Lunch Janina Schröder
Lena Damke
Lorena Steinkamp
Fingerfood Sascha Sommer
Anke Schnier
Uwe Faltermeier
Getränke / Festzelt Nils Wessel
Daniela Wessel
Caféteria Simone Bäcker
Kathrin Eisfeld
Zeltgestaltung / Deko
Melanie Hartmann
Adrian Kröger
Stemwede TV
Jürgen Wellmann
Elke Haremsa
Friedrich Strümpler
IT & Social Media Lars Rosengarten
Sebastian Kröger
Infotainment/Entertainment Tjark Wilking
Henrik Teske
André Tönsing
Marcel Müller  
Kasse / Eintritt Wilfried Röhling
Schiedsrichter Jörg Siekermann
Mannschaftsbetreuung  Günter Kröger
Mannschaftsverpflegung
Michael Duden
Leo Flecken
Elfmeterschießen Thomas Tönsing
Tim Varenkamp
Platzpflege Andre Tönsing
Holger Hilgemeier
Platzabbau Reinhold Brinkmeier
Hallenbetreuung Siegfried Schnier