News Eintrag

Red Bull Brasil mit dem Titel-Hattrick

 

Sie tanzten jubelnd über den Platz, sangen „Campeone, Campeone“ und verpassten ihrem Trainer erstmal eine Eiswasserdusche. Die Spieler von Red Bull Brasil feierten ihren Turniersieg bereits direkt nach dem Abpfiff des Finales um den „Volksbank-Cup 2018“ sehr ausgelassen. Zum dritten Mal in Folge holten sich die Brasilianer nun bereits den Sieg auf dem internationalen U19-Fußballturnier des TuS Stemwede. Die Brasilianer überzeugten in diesem Jahr nicht nur spielerisch, sondern waren auch physisch stark und zeigten das auch im Endspiel gegen die ebenfalls sehr gut aufgestellten Engländer von Fulham FC. Mit 1:0 gewannen die Brasilianer am Ende. „Es war eines der qualitativ hochwertigsten Turniere, die wir je hatten“, so das Resümee von Christian Bäcker, dem sportlichen Leiter des Turniers. Auch das zweite englische Team von Tottenham Hotspur landete unter den Top 4, hinter dem SV Werder Bremen, dessen U19 es als einziges deutsches Team ins Halbfinale geschafft hatte. Wie eng alle Teams beieinander lagen, zeigte sich beispielswiese auch an den Mannschaften von Lokomotive Moskau aus Russland und dem frisch gebackenen Vizemeister im A-Junioren-Norden, dem Hamburger SV. Moskau blieb in der innogy-Vorrundengruppe ungeschlagen, aber verpasste bei seiner Turnierpremiere dennoch den Sprung unter die besten vier und wurde am Ende Fünfter vor dem HSV. Dieser rutschte trotz sieben Vorrunden-Punkten in der HARTING-Gruppe ebenfalls haarscharf am Halbfinale vorbei. Auf Platz sechs und sieben landeten die Glasgow Rangers sowie Bundesligist VfB Stuttgart. Der frisch gebackene A-Junioren-Bundesligaaufsteiger vom SV Rödinghausen konnte die guten Platzierungen der beiden Vorjahre nicht ganz wiederholen und wurde im Zehnerfeld diesmal nur Neunter, vor dem lokalen Mühlenkreis-Team, dessen Spieler in der Vorrunde zumindest ein Unentschieden gegen den späteren Turniersieger Red Bull Brasil erkämpfen konnten. Die Organisatoren waren jedoch nicht nur mit der Qualität der Mannschaften sehr zufrieden, sondern auch mit dem Wetter an den Turniertagen. „Speziell die beiden letzten Turniertage hatten wir perfektes Fußballwetter und eine wieder einmal herausragende Turnierkulisse auf unserem Dorfsportplatz“, so Turnierleiter Wolfgang Rosengarten. Mit ehrenamtlichem Einsatz von rund 400 Helferinnen und Helfern wird das Stemweder Traditionsturnier in jedem Jahr aufs Neue gestemmt und der Dorfsportplatz immer wieder in ein kleines Stadion verwandelt; mit Tribüne, Rundum-Bande, LED-Videowand und Fernsehstudio.

Ebenfalls einmalig ist der, bereits zum 17. Mal in das U19-Turnier integrierte „Int. Lebenshilfe-Cup“, für Menschen mit Behinderung. Dort holte sich in diesem Jahr erstmals der Sportclub Lebenshilfe aus Berlin den Turniersieg gegen die Lebenshilfe Schaumburg-Weserland. Insgesamt sechs Teams, darunter eines aus Holland sowie die beiden Mannschaften von Bayer 04 Leverkusen und Hannover 96 waren in diesem Jahr dabei.

PLATZIERUNG

  1. Red Bull Brasil
  2. Fulham FC
  3. SV Werder Bremen
  4. Tottenham Hotspur
  5. Lokomotive Moskau
  6. Hamburger SV
  7. Glasgow Rangers
  8. VfB Stuttgart
  9. SV Rödinghausen
  10. Mühlenreis-Team

Endspiel                     Red Bull Brasil – Fulham FC                           1:0

Spiel um Platz 3          Tottenham Hotspur – SV Werder Bremen    0:2

Spiel um Platz 5          Lokomotive Moskau – Hamburger SV           2:0

Spiel um Platz 7          VfB Stuttgart – Glasgow Rangers                  0:1

Spiel um Platz 9          Mühlenkreis-Team – SV Rödinghausen        1:2

Halbfinale                   Tottenham Hotspur – Red Bull Brasil            2:3

Halbfinale                  SV Werder Bremen – Fulham FC                   0:2

 

Bester Torschütze:     Joao Ferreira (Red Bull Brasil) 6 Tore

Bester Spieler:            Samuel Shashoua (Tottenham Hotspur)

Bester Torwart:          Luca Plogmann (SV Werder Bremen)

 

Bester Keeper: Luca Plogmann (SV Werder Bremen)

Bester Torschütze: Joao Ferreira (Red Bull Brasil) 6 Tore

Bester Spieler: Samuel Shashoua (Tottenham Hotspur)

Leave a Reply